Garten-, Zaun- und Sichtschutz-Kataloge & Ratgeber für Köln


Unsere Kataloge - Unser Angebot

Hier finden Sie unser Angebot für Ihre Produkte zum WOHNFÜHLEN. Kataloge namhafter Hersteller und Produkte mit hoher Qualität finden Sie übersichtlich nach Sortimenten sortiert. Stöbern Sie in unseren Katalogen - wir freuen uns auf Ihren Besuch. 

Ante-Holz Gartenbereich - Terrassen, Terrassendielen, Spielgeräte, Carports, Gartenhäuser

Braun & Würfele - Holz im Garten, Gartenholz, Zaun, Sichtschutz

Jorkisch/Joda - Holz im Garten-Gesamtsortiment, Spielgeräte, Zäune, Carports, Gartenhäuser

Megawood - Terrassendielen

Terrassenplaner

MocoPinus - Garten und Fassade

Scheerer Garten - Zäune, Sichtschutz, Carports

Terrafina - Terrassendielen, Terrassendecks, WPC-Terrassendielen

Wolff Finnhaus - Gartenhäuser


Garten, Zaun und Terrasse - von A - Z

In unserem Garten- & Terrassen-Lexikon finden Sie wissenswerte Beiträge zu verschiedenen Holzsorten, deren Herkunft, Herstellung, Pflege und vieles mehr. Stöbern Sie sich schlau:

JKL - KDI, Kiefer, Lärche...

Lärche - Larix decidua

Botanische Bezeichnung Larix decidua, Familie - Pinaceae
Weitere Handelsnamen Europäische Lärche (D), European Larch (GB), Hackmatack
Vorkommen Mitteleuropa
Eigenschaften Das Kernholz der Lärche ist gelblichweiß, braun bis ziegelrot. Es ist ein gerader Faserwuchs bei feiner und gleichmäßiger Textur zu sehen. Die Jahresringe sind durch die breiten, dunklen Spätholzzonen deutlich sichtbar. Das harzreiche Holz ist mittelhart, elastisch, zäh und ist das dauerhafteste europäische Nadelholz. Die natürliche und die technische Trocknung verlaufen recht schnell, wobei es zum Wölben und an den Enden zu Rissen kommen kann. Bei feuchtem Holz führen Eisenmetalle zu Verfärbungen.
Resistenz Das Kernholz besitzt eine genügende bis gute Widerstandsfähigkeit gegen Pilzbefall und kann im Außenbau verwendet werden, aufgrund des schmalen und meist abgetrennten Splintes ist ein besonderer Bläueschutz oft nicht erforderlich. Harzreiche Lärchenhölzer sind in hohem Maße säurefest. Dauerhaftigkeitsklasse DK 3-4.
Verarbeitung Das Holz läßt sich gut von Hand und maschinell bearbeiten, fräsen, drechseln und schnitzen. Lärchenhölzer sind gut leimbar und nehmen Oberflächen­behandlungen wie Polituren, Beizen und Farben zufriedenstellend an. Bei Verschraubungen und Nägeln ist vorzubohren.
Verwendung Eisenbahnschwellen, Treppen, Fenster, Türen, Verschalungen, Konstruktionsholz, Grubenstempel, Pfähle, Leitungsmasten, Bootsbau, Bootsbeplankungen, Brückenbau, Außenbau, Spanholz/Spanplatten, Furniere
FSC leicht erhältlich
DATEN:
Kurzzeichen DIN LACD
Größe Höhe bis 40 m, Ø bis 1,0 m
Gewicht ca. 750 kg/m3 (ungetrocknet), ca. 550 kg/m3 (darrtrocken)
Rohdichte 0,55 g/cm3
Zugfestigkeit 92 - 110 N/mm2
Druckfestigkeit 41 - 81 N/mm2
Biegefestigkeit 64 - 132 N/mm2
Schwindmaß 0,14 - 0,18 % % (radial), 0,28 - 0,36 % % (tangential)

MNO - Massaranduba, Merbau...

Massaranduba - Manilkara spp.

Botanische Bezeichnung Manilkara huberi und M. huberi bidentata; Familie der Sapotaceae.
Weitere Handelsnamen Manilkara hüben
Vorkommen Tropenholz, das vorwiegend in Südamerika im Amazonasgebiet vorkommt.
Eigenschaften Massaranduba wird im Zuge des Gartenholzboom immer häufiger statt Bangkirai eingesetzt, das teilweise knapp wird. Massaranduba ist botanisch verwandt mit Makore und Douka und ist ihnen in Struktur und Farbe weitgehend ähnlich, übertrifft sie aber in Gewicht und Festigkeitseigenschaften noch erheblich. Massaranduba zählt zu den härtesten Nutzhölzern und ist besonders als Konstruktionsholz im Außenbau einsetzbar.Hartes, dunkles Kernholz mit weinroter bis lila Farbe und feiner Zeichnung. Splint blaß gelblich bis rosagrau und meist um 3 bis 6 cm breit, bei jüngeren Bäumen auch breiter. Kernholz hellrot bis violett braun und überwiegend rotbraun nachdunkelnd; farblich dem Makore und Douka oder auch dem Azobe/Bongossi ähnlich.
Resistenz Extrem witterungsbeständig, gut für den Einbau in der Erde geeignet und wird nicht von Pilzen oder Schädlingen befallen. Dauerhaftigkeitsklasse DK 1.
Verarbeitung Das Holz schwindet stark und trocknet langsam bei Neigung zu Rissbildung. Es lässt sich gut sägen, schleifen, hobeln und polieren.
Verwendung Wird als „Gartenholz „ eingesetzt, z.B. für die Terrassenbeplankung, aber auch für den Brückenbau und Musikinstrumente.
FSC leicht erhältlich
DATEN:
Kurzzeichen DIN MNXX
Größe Höhe bis 30 m, Ø bis 1,0 m
Gewicht ca. 1.150 - 1.300 kg/m3
Rohdichte 1,04 g/cm3, Brinellhärte 58 N/mm²
Zugfestigkeit 83 N/mm2
Druckfestigkeit 90 N/mm²
Biegefestigkeit 190 N/mm²
Schwindmaß 0,25 - 0,38 % % (radial), 0,36 - 0,52 % % (tangential)

Merbau - Intsia bijuga

Botanische Bezeichnung Intsia bijuga, Familie - Caesalpinaceae
Weitere Handelsnamen Ipil, Intsia, Kajoe Besi, Kwila, Mirabow, Sekka, Hintzy, Borneo Teak
Vorkommen Asien - Philippinen, in Papua-Neuguinea, New Britain, Malaysia, Indonesien, Madagaskar
Eigenschaften Das weiße bis blaßgelbe Splintholz hebt sich stark vom Kernholz ab, dessen Färbung mittel- bis dunkelrotbraun ausfällt. Die Faser ist wechseldrehwüchsig und manchmal wellig mit recht grober, aber gleichmäßiger Textur. Merbauhölzer sind schwerereTropenhölzer als Eiche und Iroko, sind meist dem Afzelia gleich und mit ähnlichen Festigkeitseigenschaften. Die natürliche wie auch die technische Trocknung verläuft ohne Verlust, wenn Extreme vermieden werden. Die Schwindmaße des Merbau sind wie bei Afzelia besonders niedrig und ergeben die Voraussetzung für ein gutes Stehvermögen der entsprechend getrockneten Hölzer.Das Holz ist eines der wertvollsten Hölzer in Südostasien.
Resistenz Die Widerstandsfähigkeit gegen Pilz- und Insektenbefall ist ausgeprägt. Das Holz weist eine sehr gute Dauerhaftigkeit auf. Dauerhaftigkeitsklasse DK 1-2.
Verarbeitung Die Bearbeitung des Holzes ist mit spanabhebenden Werkzeugen und bei erhöhtem Kraftaufwand ohne Schwierigkeiten durch-führbar, stumpft jedoch die Werkzeuge bei Harzablagerungen mittelstark ab. Desweiteren zeigt Merbau einen guten Klebehalt für geleimte Verbindungen, während die Oberflächenbehandlung durch holzeigene Farbstoffe etwas erschwert wird. Bei Verschraubungen und Nägeln ist vorzubohren.
Verwendung Konstruktionsholz, Innenausbau, Außenbau, Möbel, Parkett, landwirtschaftliche Geräte, Furniere, Fassaden, Musikinstrumente
FSC schwer erhältlich
DATEN:
Kurzzeichen DIN INXX
Größe Höhe bis 50 m, Ø bis 1,5 m
Gewicht ca. 740 kg/m3 (darrtrocken)
Rohdichte 0,83 - 0,85 g/cm3
Druckfestigkeit 60 - 80 N/mm2
Biegefestigkeit 116 - 155 N/mm2
Schwindmaß ca. 0,13 - 0,23 % % (radial), ca. 0,26 - 0,34 % % (tangential)

PQR - Red Balau, RPC, Robine...

Red Balau - Shorea, subg. Rubroshorea

Botanische Bezeichnung Shorea, subg. Rubroshorea
Vorkommen Indonesien, Malaysia
Eigenschaften Dass Holz ist rotbraun mit leichtem Rosastich und stammt aus der gleichen Gattung wie Bangkirai. Es weist daher ähnliche Eigenschaften auf.
Resistenz Dauerhaftigkeitsklasse DK 3.
DATEN:
Rohdichte 0,80 – 0,85 g/cm3
Biegefestigkeit 120 N/mm2
Schwindmaß 3,5 % (radial), 6,0 % (tangential)

Robinie - Robinia pseudoacacia

Botanische Bezeichnung Robinia pseudoacacia, Familie - Leguminosae
Weitere Handelsnamen Falsche Akazie, Scheinakazie, Schotendorn (D), False Acacia, Black Locust, Yellow Locust (GB)
Vorkommen Europa, Nordamerika
Eigenschaften Die Holzfarbe ist grünlich bis olivgelb mit einem hellgelben Splint. Die Poren sind ringförmig und groß, die Jahresringe sind gut sichtbar. Die Markstrahlen des Holzes sind im Längsschnitt hell längsstreifig. Das Holz der Robinie ist schwer und hart mit entsprechend guten Festigkeitswerten, die deutlich über denen der Eiche liegen. Es ist schwer spaltbar, zäh und elastisch sowie gut biegbar. Die Trocknung verläuft sehr langsam, da das Holz bedingt durch Faserabweichungen und Wuchsspannungenneigt zum Werfen und Reißen geneigt ist. Einmal getrocknet besitzt das Robinienholz ein gutes Stehvermögen.
Resistenz Das Holz der Robinie ist sehr witterungsfest und im Wasser dauerhaft. Das Kernholz besitzt eine hohe natürliche Resistenz gegen holzzerstörende Pilze und Insekten. Robinie ist eine der ganz wenigen in Europa wachsenden Holzarten der Dauerhaftigkeitsklasse DK 1-2.
Verarbeitung Trotz der Härte und Schwere lässt sich bei erhöhtem Kraftaufwand gut bearbeiten und drehen. Desweiteren zeigt das Holz einen guten Klebehalt für geleimte Verbindungen.
Verwendung Konstruktionsholz, Zäune, Bootsbau, Masten
FSC leicht erhältlich
DATEN:
Kurzzeichen DIN ROPS
Größe Höhe bis 30 m, Ø bis 1,0 m
Gewicht ca. 930 kg/m3 (ungetrocknet), ca. 660 - 790 kg/m3 (darrtrocken)
Rohdichte 0,73 g/cm3
Zugfestigkeit 120 - 148 N/mm2
Druckfestigkeit 58 - 72 N/mm2
Biegefestigkeit 118 - 145 N/mm2
Schwindmaß 0,20 - 0,26 % % (radial), 0,32 - 0,38 % % (tangential)

STU - Tatajuba, Teak...

Tatajuba - Bagassa guianensis

Botanische Bezeichnung Bagassa guianensis
Vorkommen Südamerika
Eigenschaften Dass Holz ist gelbbraun bis dunkelbraun. Bei der Trocknung besteht das Risiko der Verformung.
Resistenz Dauerhaftigkeitsklasse DK 1.
Verarbeitung Das Holz lässt sich gut von Hand und maschinell bearbeiten und schneiden. Bei Verschraubungen und Nägeln ist vorzubohren.
DATEN:
Rohdichte 0,80 g/cm3
Biegefestigkeit 109 N/mm2
Schwindmaß 5,2 % (radial), 3,7 % (tangential)

Thermoesche

Die heimische Alternative für Umweltbewusste

Für Terrassendielen aus Thermoholz Esche gibt es viele gute Gründe: heimische Esche statt Tropenholz und eine umweltfreundliche Konservierungsmethode, die diese Produkte zu einem zu 100 Prozent rein ökologischen Produkt macht. Die wissenschaftlich geprüfte Wärmebehandlung kommt gänzlich ohne den Einsatz chemischer Substanzen aus. Alleine die Erhitzung von Eschenholz auf über 210 Grad genügt, dass holzabbauende Pilze und Bakterien keinen Nährboden mehr finden. Das
Ergebnis: Eine Terrassendiele mit deutlich höherer Haltbarkeit (gleiche Haltbarkeitsklasse wie Teak-Holz) und optimalen Eigenschaften hinsichtlich Haut- und Umweltverträglichkeit.

Vorteile, die sich sehen lassen können.
Die gleichmäßige Maserung und die dunkelbraune Färbung machen das robuste Holz nicht nur optisch zu einer ansprechenden Terrassendiele. Auch durch die chemiefreie thermische Behandlung der Esche erhält sie eine hohe Resistenz (Resistenzklasse 1) gegen Fäulnis und Wettereinflüsse. Durch die hohe Dimensionsstabilität eignet es sich besonders als Baustoff in einer Umgebung mit vielen Witterungseinflüssen. Das Schwund- und Quellverhalten ist so gering das es Ihnen nicht auffallen
wird.

Eigenschaften Europäisches Laubholz (thermisch-behandelt), gleichmäßiges, elegantes mittel- bis dunkelbraunes Erscheinungsbild, sehr dimensionsstabil, fast absolut trocken
Einsatzbereich: Terrassendielen
Oberflächen: leicht genutet, Kanten gerundet; beidseitig fein geriffelt
Längen: 1,50 m; 1,90 m; 2,20 m (Standard)

Thermokiefer

Eigenschaften naturastiges Nadelholz (thermobehandelt), gleichmäßig mittel- bis dunkelbraun, leicht zu bearbeiten, dimensionsstabil, ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis
Einsatzbereich: Terrassendielen, Fassadenprofile
Oberflächen: Sichtseite strukturiert, Rückseite französisches Profil
Standard-Dimension: 27 x 140 mm
Längen: verschieden

Jede Holzart hat spezifische Eigenschaften und benötigt individuelle Pflege

Risse im Holz werden sich auch nach dem Anstrich kaum vermeiden lassen, denn als Naturprodukt arbeitet Holz noch längere Zeit nach. Doch keine Sorge, in den überwiegenden Fällen sind Risse ganz unbedenklich.

Je nach Holzart können Sie sich dabei auf folgende Eigenschaften einstellen:


  • Kiefer: Leicht zu lasieren, zu lackieren und zu streichen, lässt sich beizen, teils recht harzhaltig

  • Lärche: Sehr hartes Holz, hohe Witterungsfestigkeit, geringes Quellverhalten

  • Robinie: Hartes Holz, elastisch, neigt zum Reißen, schlecht zu imprägnieren

  • Douglasie: Hartes Holz, gute Witterungsfestigkeit, sehr geringe Saugfähigkeit für Wasser

  • Fichte: Leicht anstreichbar, geringe Neigung zum Reißen, trocknet gut, lässt sich beizen


Holz-Sichtschutz & Zäune haben ein längeres Leben bei regelmäßiger Pflege

Pflege, Farben, Lacke, Holzschutz für Zaun und Sichtschutz für Köln, Leverkusen, Bensberg und Bergisch Gladbach.

Ob Sichtschutz oder Gartenzaun - Zäune aus Holz benötigen deutlich mehr Pflege als der Kunststoff- oder Metallzaun: Um die Schönheit des Naturmaterials Holz zu bewahren, müssen Sie Ihren Sichtschutzzaun regelmäßig neu anstreichen.
Für die Erneuerung des Anstrichs empfehlen wir folgenden Turnus einzuhalten:
– Imprägnier-Lasuren: Jedes Jahr streichen

– Dünnschicht-Lasuren: Im Abstand von zwei bis drei Jahren streichen

– Dickschicht-Lasuren: Spätestens alle vier, fünf Jahre streichen

– Deckende Beschichtungen: Nach fünf bis sieben Jahren streichen


sichtschutz-zaeune-koeln.de – Informationen rund um die Themen Sichtschutz und Zaun für Köln und die Region


Beratung & Verkauf zu Gartenholz & Holz im Garten für den Großraum Köln

Als Partner von sichtschutz-zaeune-koeln.de - steht Ihnen das kompetente Fachpersonal von Holz Buchholz in Overath-Immekeppel stets freundlich zur Verfügung. Sie haben Interesse am Kauf von Holz zum Bauen und Wohnen wie KVH & BSH, OSB, ESB-, Sperrholzplatten, Latten, Kantholz und Schalung oder Holz für Haus und Garten wie Terrassendielen aus Douglasie, Lärche, Cumaru, Bangkirai uvm.
   
Informieren Sie sich direkt unter www.holz-buchholz.de.


Oder besuchen Sie unseren Fachmarkt in Overath-Immekeppel - Wir freuen uns auf Sie - Holz Buchholz - Ihr Partner von sichtschutz-zaeune-koeln.de - ist der Fachmarkt rund ums Bauen, Wohnen und Leben mit Holz für die Region Köln, Leverkusen, Bensberg und Bergisch Gladbach.


Informieren Sie sich auf sichtschutz-zaeune-koeln.de zu den Themen:


Online Kataloge für Garten, Zaun und Sichtschutz für Köln

Blättern Sie in den Online-Katalogen unserer Qualitätslieferanten zu Holz im Garten

In unserer aktuellen Katalog-Auswahl finden Sie Qualitätsprodukte renommierter Gartenlieferanten, exklusiv zusammengestellt für unser Holz im Außenbereich und Outdoor-Sortiment.


Der sichtschutz-zaeune-koeln.de - Ratgeber:

Terrasse ganzjährig nutzen – Outdoor Living ist im Trend

Sie möchten sich nicht damit abfinden, nach Ende des Sommers wieder auf die Zimmer Ihres Hauses beschränkt zu sein? Das müssen Sie auch nicht, denn mit einer guten Terrassenüberdachung können Sie Ihren "Freiraum" auch bei schlechtem und kaltem Wetter nutzen.

2018_GI-153495259_Wintergarten_MS_01.jpg2018-GI-176838033_Sonnenschutz_Markise_MS_01.jpg2018_GI_520548634_Terrassendielen_MS.jpg2018_GI_618441866_Holzterrasse_MS.jpg2017_IS_619049074_Terrassenueberdachung_Glas_MS.jpg2017_IS_638145418_Terrassenuebderdachung_Kunststooff_MS.jpg

„Bereits die Wahl eines Holzdecks aus Terrassenholz sorgt für gefühlte Wärme. Sie können sich hier für Terrassendielen aus langlebigen und wartungsarmen, wenn auch höherpreisigen Harthölzern aus den Tropen entscheiden (Kaufhilfen können Ökosiegel oder die Entscheidung für recyceltes Holz sein) — eine günstigere und fast ebenso pflegeleichte Alternative für Terrassendecks ist mittelhartes einheimisches Terrassenholz. Achten Sie auf eine Imprägnierung, so dass die Terrassendielen gut gegen Feuchtigkeit und Schimmelbildung geschützt sind. Damit Holzdecks auch bei Nässe (hier genügt erhöhte Luftfeuchte; selbst die beste Terrassenüberdachung kann dies nicht verhindern) nicht gefährlich glatt wird, lassen Sie sich am besten vom Fachmann über Oberflächenprofile beraten, die ein Ausgleiten auf Ihrem Terrassendeck weitgehend verhindern können“, so H. Buchholz Holzhandlung & Transporte in Overath- Immekeppel.

„Als Wetterschutz bieten sich neben Verglasungen auch hölzerne Wandelemente an. Achten Sie bei Ihrer Auswahl auf Feuchtigkeitsbeständigkeit und die eventuelle Notwendigkeit, kalten Wind und Zugluft von Ihrem extra Wohnraum im Freien fernzuhalten. Hölzerne Trennwände haben den Vorteil, zugleich als Sichtschutz zu dienen — die meisten Gärten sind im Winter weniger grün, und mit fehlendem Laub bieten sich plötzlich Einblicke, die im Sommer von Busch, Hecke oder Pergola verdeckt sind. Wenn Sie der Blick von draußen in Ihre Outdoor-Oase stört, gehen Sie am besten Ihr Grundstück einmal aufmerksam ab und beachten Sie die Ergebnisse in Ihren weiteren Planungen“, ergänzt H. Buchholz Holzhandlung & Transporte, Fachmann für die Region Bergisch-Gladbach, Overath, Immekeppel, und Lindlar.

 

Die richtige Bedachung ist entscheidend


Lassen Sie nicht nur Ästhetik und Ihren Geldbeutel entscheiden (obwohl Sie diese Faktoren selbstverständlich berücksichtigen sollten). Was muss das Terrassendach oder das Vordach leisten? Geht es darum, Regen und Wind zu trotzen, oder fällt bei Ihnen jeden Winter Schnee, so dass es auch eine größere Last tragen können muss? Stehen in der Nähe des Terrassendecks Laubbäume, deren Blätter im Herbst vom Dach entfernt werden müssen? Genügen die Wände oder Fenster in Ihrem Outdoor-Wohnzimmer, oder wollen Sie, dass Licht auf Ihre Überdachte Terrasse fällt? Achten Sie in jedem Fall unbedingt auf eine stabile Konstruktion, damit die Bedachung keine Gefahrenquelle wird. Einen Bauingenieur sollten Sie zurate ziehen, wenn Sie massiver bauen wollen — dann sind außerdem die lokalen Bauvorschriften unbedingt einzuhalten: „Hier ist die versiegelte Bodenfläche genauso relevant wie die Tatsache, dass Sie vermeiden sollten, die Terrasse so zu gestalten, dass sie als Erweiterung der Grund-/Wohnfläche des Hauses gewertet werden könnte“, ergänzt H. Buchholz Holzhandlung & Transporte, Fachmann für die Region Bergisch-Gladbach, Overath, Immekeppel, und Lindlar.


H. Buchholz Holzhandlung & Transporte in Overath- Immekeppel: „Ein Holzdach ist verhältnismäßig schwer und verkleinert den Raum darunter optisch. Überdachungen aus Holz vermitteln eine warme Atmosphäre, das Material ist leicht zu verarbeiten, das Ergebnis ist stabil, Reparaturen sind verhältnismäßig unproblematisch. Terrassendächer aus Glas sind licht- und wärmedurchlässig. Bei unsachgemäßer Verarbeitung (Spannungen bei der Montage, aber auch Ausdehnen oder Zusammenziehen durch Wärmeeinwirkung) können Schäden entstehen.“ Optisch leicht und elegant, lässt sich eine Glasfläche zudem bestens reinigen; wurde sie geneigt montiert, fließt Wasser von allein ab, Schnee und Laub lassen sich leicht abfegen.

„Eine dritte Möglichkeit ist die Überdachung Ihrer Terrasse mit Plexiglas, gewellt oder nicht, mit Luftkammern oder ohne. Gewelltes Material ist besonders stabil, ohne dabei schwer zu sein. Der größte Nachteil ist, dass sich in den Rinnen Schmutz leicht absetzt und oft nur mühsam entfernt werden kann. Plexiglas isoliert besser als Glas, lässt jedoch weniger Licht durch. Es ist günstig in der Anschaffung und auch vom Laien gut zu montieren. Es wirkt weniger hochwertig als die anderen Materialien und neigt, je nach Qualität, zum Vergilben. Eine gute Beratung vom Fachmann ist auch hier empfehlenswert“, so H. Buchholz Holzhandlung & Transporte in Overath- Immekeppel.  

 

Wetterschutz im ganzen Jahr


H. Buchholz Holzhandlung & Transporte in Overath- Immekeppel: „Je nachdem, wozu und wie Sie Ihre Terrasse oder Ihren Wintergarten in der kalten Jahreszeit nutzen wollen, sind auch die Kriterien für die Ausstattung verschieden. Geht es Ihnen darum, gelegentlich warm eingehüllt und mit einem Becher Glühwein in der Hand in den winterlichen Garten zu schauen, sind die Anforderungen ans wetterfeste Gestalten eher gering. Wenn Sie gern grillen und sich und Ihren Freunden den Grillspaß auch bei schlechterem Wetter nicht versagen wollen, müssen Sie für gute Belüftung sorgen und den Brandschutz beachten. Zugleich wäre es dann empfehlenswert, durch wetterfeste Terrassenmöbel selbst an kalten Tagen für Gemütlichkeit und kuschelige Bequemlichkeit zu sorgen.“

„Wieder anders sieht es aus, wenn Sie Ihre mediterranen Pflanzen kühl, aber frostfrei überwintern und zugleich einen Platz haben wollen, um selbst bei Schnee und Eis einmal im Grünen zu sitzen und Ihren Kaffee oder Tee zu genießen. Wintergärten erlauben den Pflanzen, selbst in der dunklen Jahreszeit ausreichend Licht zu tanken, damit sie keine Angsttriebe entwickeln oder ihr Laub seine dunkelgrüne Farbe nicht verliert. Glas hält Wind ab, bietet aber große Flächen für Wärmeverlust. Je nach Verbauung mit Holz oder Metall sollten Schimmel, Aufquellen oder Rost ausgeschlossen werden — lassen Sie sich hierfür unbedingt vom Spezialisten beraten“, ergänzt H. Buchholz Holzhandlung & Transporte, Fachmann für die Region Bergisch-Gladbach, Overath, Immekeppel, und Lindlar.

Nutzen Sie Ihr Wohnzimmer im Freien jetzt unbekümmert das ganze Jahr über als Auszeit. Empfangen Sie Gäste, bewirten Sie Freunde und Nachbarn. Mit der richtigen Ausstattung genießen Sie die Natur bequem von zu Hause aus — gleich ob es regnet und stürmt, der Raureif in den Bäumen glitzert oder die ersten Frühlingssonnenstrahlen den Beginn des nächsten Gartenjahrs einläuten.

H. Buchholz Holzhandlung & Transporte aus Overath- Immekeppel berät Sie gern kompetent zur Planung und Umsetzung Ihres Garten-Projekts ist in der Region rund um Bergisch-Gladbach, Overath, Immekeppel, und Lindlar.

Die NEUE Buchholz-App - Jetzt downloaden, sparen und immer aktuell sein!

Holen Sie sich jetzt "Die Buchholz-App" für Ihr Smartphone. Damit haben Sie alles rund ums Holz immer dabei.

Die Inhalte unserer App:

  • Alle News und Angebote bei Buchholz - als Erster direkt aufs Handy
  • Rabatte und Coupons - exklusives Sparen mit der Buchholz-App
  • Alle Buchholz-Ratgeber und die gesamte Infothek für das geballte Wissen für jeden Moment
  • Alle Buchholz-Kataloge - das gesamte Sortiment auf Ihrem Smartphone

Die App ist verfügbar für: